Videoüberwachung - FAQ - Häufig gestellte Fragen

Zurück zur FAQ: Videoüberwachung Übersicht > > Videoüberwachung: Langzeitrekorder
» Videoüberwachung: Langzeitrekorder
Wie kann ich Aufnahmen aufzeichnen?
Die meisten Überwachungssysteme verwenden einen Videorekorder, um die Aufnahmen aufzuzeichnen. DVRs unterscheiden sich von haushaltsüblichen Videorekordern, da sie zur Aufnahme 24 Stunden pro Tag, an jedem Tag des Jahres, entwickelt sind. Videorekorder sind auch viel langsamer und können auf einer herkömmlichen 3-Stunden-VHS-Kassette bis zu einen Monat lang aufnehmen. Für gewöhnlich ist die maximale Aufnahmedauer jedoch auf 24 Stunden beschränkt. Letztendlich nutzt sich ein Band viel leichter ab und es wird empfohlen, das Band nicht mehr als zwölf Mal zur 24-Stunden-Aufnahme zu verwenden.
Es sind auch weitere Aufnahmemethoden erhältlich. Super VHS ist die geläufigste Methode und vor Kurzem wurden Digital-Rekorder auf den Markt gebracht. Kameraaufnahmen können auch über Telefonleitungen gesendet und aus der Ferne aufgezeichnet werden. DVD-Rekorder werden auch bald erhältlich sein. Der große Vorteil bei digitaler Aufzeichnung ist, dass die Aufnahmen mehrmals überschrieben werden können ohne dabei an Qualität zu verlieren, und besondere Ereignisse können zur schnellen Wiedergabe indiziert werden. Mit der heutigen Technologie können diese Aufnahmen auch an einen beliebigen Empfänger mit einem kompatiblen Computer per E-Mail oder Internet versendet werden.






07.28.17
Datenschutz | AGB's | Impressum | Kontakt
Parse Time: 0.068s