Videoüberwachung - FAQ - Häufig gestellte Fragen

Zurück zur FAQ: Videoüberwachung Übersicht > > Videoüberwachung: Fernzugriff
» Videoüberwachung: Fernzugriff
Kann ich meine Bilder über mein Netzwerk oder das Internet abrufen?
Ja, die DVR-Langzeitrekorder werden komplett mit einem LAN-Anschluss und Software geliefert, damit Sie ihn, falls notwendig, an Ihr Unternehmens- oder privates Netzwerk anschließen können. Der DVR ermöglicht es Ihnen, von einem beliebigen Ort aus auf Ihr Gerät zuzugreifen und Live-Aufnahmen Ihres Eigentums abzurufen. Zum Konfigurieren dieser Funktion ist es hilfreich gute Netzwerkkenntnisse zu haben. Lesen Sie hierzu auch unsere Anleitung zum Anschließen eines DVR-Geräts an ein Netzwerk zur Fernüberwachung.

Was benötige ich zur Überwachung über das Internet?
Sie benötigen einen DSL-Anschluss ohne Datenbeschränkung von einem lokalen Internet-Provider wie Singnet oder Starhub. Mit einem geeigneten Router oder Modem (wir empfehlen einen Linksys-Router) und einem kostenlosen DDNS-Konto von http://www.dyndns.org sind Sie bestens für die Fernüberwachung gerüstet.

Was ist eine Standleitung?
Standleitungen sind auch als Kilostream, Megastream oder Privatleitung bekannt. Es handelt sich hierbei um keine DFÜ-Verbindung, sondern um eine Verbindung, die 24 Stunden am Tag aktiv ist, für die in der Regel eine Einrichtungsgebühr fällig ist und die vierteljährlich abgerechnet wird.

Was ist ein ADSL-Anschluss?
Ein ADSL- (Asymmetric Digital Subscriber Loop) Anschluss (auch als Breitbandverbindung bekannt) ist eine Form von DSL-Anschluss, bei dem die verfügbare Bandbreite für die Downstream-Übertragung deutlich größer ist als die für die Upstream-Übertragung. Obwohl diese Konfiguration darauf ausgelegt ist, die Überkopplung zwischen den Upstream- und Downstream-Kanälen zu minimieren, ist sie gut für Web-Browsing und Client-Server-Anwendungen sowie für einige neuere Anwendungsbereiche wie Video-on-Demand geeignet.

Was ist ein PSTN-Telefonanschluss?
Ein PSTN- (Public Switched Telephone Network) Anschluss ist ein analoges Netzwerk, das eine Aktualisierung der auf dem Bildschirm angezeigten Kameraaufnahmen im Abstand von wenigen Sekunden ermöglicht und somit langsamer ist als ein ISDN-Netzwerk.

Was ist ein ISDN-Telefonanschluss?
Ein ISDN- (Integrated Services Digital Network) Anschluss ist ein digitales System, das eine Aktualisierung der auf dem Bildschirm angezeigten Kameraaufnahmen mit einer Geschwindigkeit von 15 Bildern pro Sekunde ermöglicht.






11.18.18
Datenschutz | AGB's | Impressum | Kontakt
Parse Time: 0.065s